Spaniens Nationalkeeper Jose Javier Hombrados hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen und wird die WM im eigenen Land verpassen. Das bestätigte sein Klub Atletico Madrid.

Demnach riss sich der Torhüter am Sonntag in der Champions League gegen Veszprem das vordere Kreuzband im linken Knie. Nähere Untersuchungen bestätigten die schwere Verletzung.

Madrids medizinische Abteilung geht davon aus, dass Hombrados sechs bis sieben Monate nicht spielen kann. Die Heim-WM 2013 wäre seine siebte Weltmeisterschaft gewesen.

Hombrados hatte bereits zu Saisonbeginn Probleme mit dem linken Knie und war erst vergangene Woche gegen Fertiberia Puerto Sagunto zurückgekehrt