Die Organisatoren der WM in Spanien (11. bis 27. Januar) sind bei der Suche nach einem Ersatzort für die nach einem Unglücksfall gesperrte Arena Madrid offenbar fündig geworden.

Wie der Weltverband IHF am Mittwoch auf seiner Internetseite mitteilte, sollen die WM-Spiele in der Hauptstadt in der 12.500 Zuschauer fassenden Caja Magica ("Zauberkiste") ausgetragen werden.

Es müssen aber noch Details in Fragen der Sicherheit und des Transports geklärt werden. Anfang kommender Woche soll die Halle laut IHF als Austragungsort bestätigt werden.

Die Arena Madrid war von den spanischen Behörden gesperrt worden, nachdem es bei einer Halloween-Party zu einer Massenpanik mit vier Toten gekommen war.

Gastgeber Spanien sollte in der Arena seine Spiele in der Vorrunden-Gruppe D bestreiten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel