Hanning bemängelt die technischen Fehler gegen Spanien. Das Team sieht er dennoch auf einem guten Weg - auch gegen Frankreich.

Liebe Handball-Freunde,

das Spiel gegen Spanien kann man mit einem Spruch auf den Punkt bringen, den wir alle mit Schweden verbinden.

"Entdecke die Möglichkeiten!" Allerdings sollte man diese dann auch nutzen.

Die Mannschaft hat an den Sieg geglaubt, das hat man gemerkt.

Als sie aber kurz vor dem Erfolg stand, hat sie diese Möglichkeit nicht wahrgenommen.

[image id="a9a3f8fe-6487-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Zu Beginn hat das deutsche Team viele technische Fehler gemacht. Allein zehn in der ersten Halbzeit. Das ist auf internationalem Niveau schlichtweg nicht tragbar.

Teilweise haben sie den Ball gar nicht aufs Tor gebracht.

Dazu waren die Jungs sehr häufig in Unterzahl, weil die Schiedsrichter eine sehr kleinliche und progressive Linie gepfiffen haben.

Dadurch ist nie wirklich Sicherheit ins eigene Spiel gekommen.

In der zweiten Halbzeit haben die Jungs durch die Roten Karten für Kaufmann und Preiß den Rhythmus verloren, lagen aber trotzdem plötzlich mit 21:18 in Führung - das lag aber vor allem am überragenden Jogi Bitter.

Die entscheidende Situation für mich war, als Adrian Pfahl beim Gegenstoß die Vier-Tore-Führung verpasst hat. Hätte er dieses Tor gemacht, wären die Spanier wohl geschlagen gewesen.

Danach haben sie das deutsche Team aber durch ihre offensivere Abwehr verunsichert: Damit kamen Heiner Brands Spieler nicht klar und haben die Partie liegen lassen.

Trotzdem habe ich das Gefühl, dass wir auf einem guten Weg sind, obwohl wir auch gegen Frankreich klarer Außenseiter sein werden.

Ich erwarte gegen die Franzosen einen noch mutigeren Auftritt, dann ist auch in dem Spiel etwas drin.

Bis zum nächsten Mal,

Ihr Bob Hanning

Bob Hanning, 42, nimmt während der WM bei SPORT1 kein Blatt vor den Mund. Hanning führte die Füchse Berlin als Geschäftsführer in die Handball-Bundesliga. Er war unter Heiner Brand Assistent bei der Nationalmannschaft und trainierte unter anderem den HSV in der Bundesliga. Für SPORT1 ist er als Co-Kommentator während der WM 2011 im Einsatz. Weitere Informationen zum SPORT1-Experten finden Sie unterwww.bob-hanning.de.

Zum Forum - jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel