vergrößernverkleinern
Bertrand Gille ist mit Frankreich Titelfavorit und der nächste DHB-Gegner © getty

Der Titelverteidiger feiert vor der Partie gegen Deutschland den dritten Sieg im dritten Spiel. Auch Kroatien ist weiter.

Kristianstad/ München - Titelverteidiger Frankreich und Vizeweltmeister Kroatien haben bei der WM in Schweden als erste Mannschaften die Hauptrunde erreicht (DATENCENTER: Der WM-Spielplan) .

Frankreich siegte in der deutschen Gruppe A mühelos mit 41:17 (23:10) gegen Bahrain und kann nach dem dritten Sieg im dritten Spiel nicht mehr von einem der ersten drei Plätze verdrängt werden.

Die Kroaten besiegten Australien standesgemäß mit 42:15 (19:9) und haben damit einen Platz unter den ersten Drei in der Gruppe C ebenfalls sicher.

Dänemark gelang beim 35:27 (16:14) gegen Serbien ebenfalls der dritte Sieg, auf das Hauptrundenticket muss der Europameister von 2008 allerdings noch warten.

Gruppengegner Algerien wahrte seine Chance auf die zweite Turnierphase durch ein 15:14 (8:10) gegen Rumänien.

Auch Polen feiert dritten Sieg

In der Gruppe D kam der WM-Dritte Polen beim 38:23 (23:10) ebenfalls zum dritten Sieg.

Ganz durch ist das Team von Trainer Bogdan Wenta aber noch nicht, auch Gastgeber Schweden ist trotz des dritten Erfolgs beim 30:24 (14:12) gegen Südkorea noch nicht qualifiziert.

Argentinien weiter im Rennen

Argentinien bezwang die punktlose Slowakei mit 23:18 (7:9) und hat damit ebenfalls noch alle Möglichkeiten, in die Hauptrunde einzuziehen.

Österreich musste in der Gruppe B gegen Norwegen beim 27:33 (11: 16) bereits die zweite Niederlage hinnehmen. Ungarn feierte beim 36: 24 (18:11) gegen Brasilien den zweiten Sieg.

(Jetzt auch um 12 und 13 Uhr: die SPORT1 News).

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel