vergrößernverkleinern
Saci Boutlif (r.) spielt in der französischen Liga bei Istres HB © imago

In Kroatien versucht Deutschland den WM-Titel zu verteidigen. Sport1.de stellt die deutschen Gruppengegner vor. Diesmal: Algerien.

München - Algerien dürfte in der deutschen Gruppe C über den Status als chancenloser Außenseiter nicht hinauskommen.

Bei bislang zehn WM-Teilnahmen war der 13. Platz 2001 das beste Resultat.

Für den Titelkampf in Deutschland 2007 war die Mannschaft von Trainer Kamel Akkeb ebenso nicht qualifiziert wie für Olympia in Peking.

Nach Kroatien kamen die Algerier durch den dritten Rang bei der Afrikameisterschaft hinter den wesentlich stärker einzustufenden Tunesiern und Ägyptern.

Stärken der nordafrikanischen Mannschaft sind der Kampfgeist und eine aggressive Abwehr, spielerisch reicht es aber lange nicht, um mit den ganz Großen mitzuhalten.

Schon ein Punktgewinn in der Vorrunde bei der WM wäre daher ein echter Erfolg.

Das sagt Sport1.de-Analyst Bob Hanning:

"Über das Ergebnis dieses Spiels darf man nicht diskutieren - gegen Algerien muss Deutschland gewinnen. Das ist nach wie vor ein Entwicklungsland im Handball. Die Mannschaft hat allenfalls gutes Zweitliga-Niveau."

Spieldatum:

Montag, 19. Januar 2009, 17.30 Uhr in Varazdin.

Der Weg zur WM 2009:

Algerien qualifizierte sich als Drittplatzierter bei der Afrikameisterschaft 2008 für die WM in Kroatien

Der Trainer:

Kamel Akkeb

Die Schlüsselspieler:

Tahar Labane (Aix-en-Provence), Hichem Boudrali (GSP Alger)

Abschneiden bei Weltmeisterschaften:

1974: 13.-16. Platz1982: 16. Platz1986: 16. Platz1990: 16. Platz1993: 16. Platz1997: 17. Platz1999: 17. Platz2001: 13. Platz2003: 18. Platz2005: 17. Platz

Die größten Erfolge:

Olympiateilnahme (1980, 1984, 1988, 1996), Afrikameister (1981, 1983, 1985, 1987, 1989, 1996)

Bilanz gegen Deutschland:

4 Spiele: 0 Siege, 0 Unentschieden, 4 Niederlagen (Stand: 13.1.2009)

Informationen über das Land:

Hauptstadt: AlgierEinwohner: 33,8 MillionenGröße: 2,381,740 qkmStaatsoberhaupt: Abdelaziz Bouteflika

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel