vergrößernverkleinern
Jesper Jensen in der Jurecki-Zange: Bartosz und Michal langen hin © getty

Auch die aufstrebenden Schweden können den Lauf des Olympiasiegers nicht stoppen. Der Gastgeber behält ebenfalls seine weiße Weste.

Zagreb/Zadar - Olympiasieger Frankreich und Gastgeber Kroatien stehen bei der Handball-Weltmeisterschaft dicht vor dem Halbfinaleinzug.

Die Franzosen gewannen das Duell der Ex-Weltmeister gegen Schweden am ersten Spieltag der Hauptrunde in Zagreb mit 28:21 (16:10) und haben sich mit 6:0 Punkten eine ebenso glänzende Ausgangssituation erarbeitet wie die Kroaten, die Ungarn mit 27:22 (14:12) bezwangen.

Die beiden verlustpunktfreien Teams können bereits am Sonntag den Einzug in die Vorschlussrunde perfekt machen.

Frankreich trifft auf Südkorea (0:6), die Kroaten spielen gegen die Slowakei (3:3). Die Slowakei wahrte ihre Minimalchance auf das Halbfinale durch ein 23:20 (15:12) gegen Südkorea.

Dämpfer für Dänemark

In der deutschen Hauptrundengruppe bleibt Vize-Weltmeister Polen (2:4) nach einem 32:28 (20:12) in Zadar gegen Europameister Dänemark (4:2) im Rennen.

Die Dänen verpassten nach dem Unentschieden der Auswahl des Deutschen Handball-Bundes gegen Serbien (35:35) den Sprung an die Tabellenspitze.

Der EM-Sechste Norwegen wahrte seine kleine Chance auf das Halbfinale durch ein 29:27 (16:13) gegen Mazedonien (beide 2:4).

Zum Forum - jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel