Gastgeber China, Ungarn, Österreich, Angola und der deutsche Gruppengegner Frankreich haben sich bei der Handball-WM der Frauen die letzten Plätze in der Hauptrunde gesichert.

Die Chinesinnen sicherten sich am fünften und letzten Spieltag durch einen 35:21 (18:11)-Erfolg über die Elfenbeinküste den dritten Platz in der Gruppe D hinter Spanien und Südkorea.

Der Gruppensieg ging nach einem 28:27 (15:15) im direkten Vergleich mit Südkorea an die ungeschlagenen Spanierinnen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel