Eine neue Regel des Weltverbandes IHF sorgt bei der WM in Schweden für Aufregung. Wenn das Kampfgericht überzeugt ist, dass die Schiedsrichter manipulieren, können diese während des Spiels ausgetauscht werden.

"Das ist richtig, dass die Schiedsrichter sofort ersetzt werden können, wenn ein Fall von Manipulation vorliegt", bestätigte der Schweizer Roland Bürgi, Mitglied der IHF-Schiedsrichter- und Regelkommission, gegenüber des "ZDF"-Onlineportals: "Zuständig dafür ist das Mitglied der Schiedsrichterkommission am Kampfrichtertisch."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel