Die Handball-Weltmeisterschaft wird offenbar von einem Sex-Skandal überschattet.

Ein WM-Schiedsrichter ist laut Zeitungsberichten wegen sexueller Belästigung vorübergehend festgenommen worden. Der Referee soll sich im Hotel "Elite Park Avenue", wo die WM-Schiedsrichter wohnen, vor einem Zimmermädchen entblößt haben.

Nach Recherchen des "ZDF" soll sich der Vorfall vor dem letzten Vorrunden-Spieltag ereignet haben. Trotzdem durfte der Schiedsrichter, ein Nordafrikaner, das abschließende Gruppenspiel noch leiten, bevor er in der Halle verhaftet wurde. Inzwischen befindet sich der Mann wieder auf freiem Fuß.

"Wir wissen, dass er von der Polizei mitgenommen wurde und dass eine Untersuchung läuft. Bevor die Ermittlungen nicht abgeschlossen sind, können wir den Vorfall nicht weiter kommentieren", sagte Patrick Strube vom Handball-Weltverband IHF.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel