Gastgeber Schweden und Ex-Europameister Dänemark haben bei der Handball-WM als erste Mannschaften das Halbfinale erreicht.

Rekord-Europameister Schweden bezwang in der Hauptrundengruppe II Vizeweltmeister Kroatien in Malmö mit 29:25 (14:12) und sorgte damit für das beste Abschneiden bei einer WM seit zehn Jahren. Dänemark kam beim 31:24 (17:12) gegen Argentinien zum siebten Sieg im siebten Spiel und untermauerte damit seine Titelambitionen.

Kroatien und der WM-Dritte Polen, der 27:26 (10:11) gegen Serbien gewann, haben keine Chance mehr, in die Vorschlussrunde einzuziehen. Die vor dem Turnier als Titelanwärter gehandelten Teams müssen sich nun einen Platz für ein Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele 2012 sichern.

Vor 9551 Zuschauern in Malmö war Dalibor Doder vom Zweitligisten GWD Minden mit acht Toren bester Werfer der Schweden. Torhüter Johan Sjöstrand bot eine überragende Leistung und hielt mit 49 Prozent gehaltener Bälle den Sieg gegen die insgesamt enttäuschenden Kroaten fest.

Am Dienstag kämpfen Dänemark und Schweden im direkten Duell um den Gruppensieg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel