Michael Kraus glaubt nicht an seinen Einsatz beim WM-Auftaktspiel der deutschen Handballer am Samstag gegen Russland.

"Ich bin optimistisch, dass ich bei der WM zum Einsatz komme. Ich weiß aber nicht, wann. Ich gehe davon aus, dass ich gegen Russland nicht spielen kann", meinte der Lemgoer.

Der Spielmacher hatte beim abschließenden WM-Test in Spanien einen Muskelfaserriss in der linken Wade erlitten. "Die Verletzung wird rund um die Uhr behandelt", meinte Kraus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel