Bundestrainer Heiner Brand hat einen Tag vor dem vierten Vorrundenspiel bei der Handball-WM in Kroatien Rechtsaußen Christian Schöne von Frisch Auf Göppingen nachnominiert und damit auf die Grippeerkrankung von Stefan Schröder reagiert.

Weil der Hamburger für die Partie gegen Mazedonien am Mittwoch ausfällt, hätte der Weltmeister sonst keinen Rechtsaußen mehr gehabt, nachdem Christian Sprenger bereits im ersten Spiel einen Innenbandriss erlitten hatte.

Schöne hatte dem vorläufigen WM-Kader angehört, war dann aber von Brand gestrichen worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel