Der Olympia-Dritte Spanien hat mit seinem Vorrunden-Aus für die bislang größte Überraschung der Handball-WM in Kroatien gesorgt.

Der Ex-Weltmeister unterlag in seinem entscheidenden Spiel der Gruppe B am Donnerstagabend Südkorea 23:24 (15:14) und spielt mit 4:6 Punkten nur um die Plätze 13 bis 24.

Die Südkoreaner (6:4) stehen dagegen ebenso in der Hauptrunde-Gruppe I in Zagreb wie Gastgeber und Goldkandidat Kroatien und Schweden (je 8:0).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel