Kapitän Michael Kraus hat im WM-Spiel der deutschen Handballer am Sonntag in Zadar gegen Norwegen (24:25) einen einfachen Außenbandriss im Sprunggelenk erlitten. Das ergab eine Untersuchung in Göppingen bei Andreas Bickelhaupt, Mannschaftsarzt von Bundesligist Frisch Auf Göppingen.

Ein weiteres Band ist angerissen, Knochen und Knorpel wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Eine Operation ist nicht notwendig. Der Spielmacher fällt vier bis sechs Wochen aus, will aber schon am Dienstag wieder zur Mannschaft nach Kroatien reisen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel