Kein Spieler des entthronten Weltmeisters Deutschland, aber dafür drei Akture des neuen Titelträgers Frankreich wurden ins All-Star-Team der Handball-WM in Kroatien gewählt.

Die Kieler Thierry Omeyer und Nikola Karabatic sowie Linksaußen Michael Guigou aus Montpellier wurden nominiert.

Kroatien stellt mit Ivan Cupic, dem Hamburger Blazenko Lackovic und Igor Vori ebenfalls drei Spieler. Vori wurde zudem als wichtigster Spieler des Turniers ausgezeichnet.

Ergänzt wird das All-Star-Team durch den Hamburger Marcin Lijewski.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel