Die Frauen des Thüringer HC haben im Final-Hinspiel um den europäischen Challenge-Cup in der Endphase eine bessere Ausgangsposition verspielt.

Der Erstliga-Absteiger verlor beim französischen Vertreter Cercle Nimes 22:26 (14:15) und erzielte dabei in den letzten acht Minuten keinen Treffer mehr. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Gäste eine höhere Führung der Französinnen immer verhindert.

Dennoch kann der HC im Rückspiel am 16. Mai immer noch den größten Vereinserfolg perfekt machen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel