Der HSV Hamburg hat zum dritten Mal den Supercup gewonnen.

Die Mannschaft von Trainer Martin Schwalb bezwang bei der 16. Auflage des Wettbewerbs Rekordsieger und Titelverteidiger THW Kiel 35:28 (15:11) und hat dem Topfavoriten einen Tag vor Beginn der 44. Bundesliga-Spielzeit damit gleich im ersten Pflichtspiel die erste Niederlage beigebracht.

Der HSV hatte vor 7.511 Zuschauern in Nürnberg seinen besten Werfer in Hans Lindberg mit zehn Toren. Auf Seiten des THW war Henrik Lundström mit sechs Treffern am häufigsten erfolgreich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel