Der norwegische Nationalspieler Frank Loke ist nach Verstößen gegen das Vertragsrecht ab sofort für neun Monate für alle internationalen Klubspiele gesperrt worden.

Das Berufungsgericht des Europäischen Handball-Verbandes EHF sah es als erwiesen an, dass der frühere Flensburger Bundesliga-Profi Verträge für dieselbe Periode mit RK Zagreb aus Kroatien und Skjern Handball/Dänemark unterschrieben hatte.

Beide Vereine pochten darauf, gültige Verträge mit Loke zu besitzen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel