Die deutschen Handballer sind mit einem Sieg in den Supercup gestartet.

Zum Auftakt des Heimturniers setzte setzte sich die Mannschaft von Bundestrainer Heiner Brand in Köln 30:25 (17:12) gegen den WM-Neunten Norwegen durch.

Drei Monate vor der Europameisterschaft in Österreich gelang den Gastgebern damit gegen insgesamt harmlose Norweger die Revanche für die unglückliche Niederlage bei der WM Anfang des Jahres in Kroatien.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel