Die EM der Männer finden vorerst wie bisher in Jahren mit gerader Endzahl im Januar statt.

Der Kongress der Europäischen Handball-Föderation (EHF) hat einen Antrag auf Verlegung in die Monate Mai oder September in Jahren mit ungerader Endzahl vertagt. Eine Arbeitsgruppe unter Leitung des französischen EHF-Vize Jean Brihault soll einen neuen Vorschlag ausarbeiten.

Dabei geht es "nur noch um den Januar und den Mai", so Reiner Witte, Vize-Präsident des Deutschen Handball-Bundes. Eine EM im September sei nicht mehrheitsfähig.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel