Ekke Hoffmann tritt als Sportdirektor des IHF zum 31. Mai zurück. Das teilte der 67 Jahre alte pensionierte Lehrer am Sonntag mit. Als Grund nannte Hoffmann Differenzen mit dem IHF-Präsidenten Hassan Moustafa.

"Wenn man sich über wichtige Entscheidungen nicht mehr einig ist, ist es für mich logisch, die Konsequenzen zu ziehen und zurückzutreten", sagte Hoffmann dem SID. Um welche Differenzen es sich konkret handelt, wollte Hoffmann nicht sagen: "So weit geht meine Loyalität noch."

Hoffmann hatte das Amt vor knapp zwei Jahren übernommen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel