Jacques Rogge, Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), hat sich in einem Interview mit der "Neuen Züricher Zeitung" zum umstrittenen IHF-Präsidenten Hassan Moustafa geäußert. Der Ägypter muss aufgrund von Beraterverträgen mit Sportrechtevermittlern derzeit heftige Kritik hinnehmen.

"Hassan Moustafa ist nicht Mitglied des IOC. Folglich ist es nicht an uns, Maßnahmen zu ergreifen", sagte Rogge. Der 67-jährige Belgier stellte aber klar, was passieren würde, wenn Moustafa Mitglied des IOC wäre: "Dann würde ich ein derartiges Gebaren mit Sicherheit nicht dulden."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel