Drittes Spiel, dritter Sieg - die deutschen Handballerinnen haben die EM-Teilnahme dicht vor Augen. Die Mannschaft von Bundestrainer Rainer Osmann gewann in der EM-Qualifikation beim bisher schärfsten Verfolger Weißrussland 30:26 (16:15) und führt die Tabelle der Gruppe 4 mit 6:0 Punkten weiter souverän an.

Mit einem weiteren Erfolg am Ostersonntag im Rückspiel gegen Weißrussland in Dessau kann die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) bereits das Ticket für die EM-Endrunde in Dänemark und Norwegen (7. bis 19. Dezember) lösen.

"Das war ein schwer erkämpfter Sieg. Wir haben uns in gewissen Phasen das Leben selber schwer gemacht. Ich hoffe auf eine Steigerung in Dessau", sagte Osmann.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel