Die Europäische Handball-Föderation (EHF) hat die für Sonntag angesetzte Halbfinal-Begegnung im EHF-Cup zwischen Bundesligist Bayer Leverkusen und dem spanischen Vertreter Prosolia Elda Prestigio wegen der Behinderung des Flugverkehrs nach dem Vulkanausbruch auf Island abgesagt.

Ein neuer Termin steht noch nicht fest, das Hinspiel hatten die Leverkusenerinnen 23:27 verloren.

Aus dem gleichen Grund war auch das für Samstag angesetzte Halbfinal-Rückspiel im Challenge-Cup zwischen dem Buxtehuder HC und HC Metalurg Skopje (Hinspiel: 21:22) verlegt worden.

Am Dienstag will die EHF über einen neuen Termin entscheiden.

Das zweite Halbfinale im Challenge-Cup zwischen KS Gdynia und Frisch Auf Göppingen war wegen der einwöchigen Staatstrauer in Polen auf den 2. Mai verlegt worden.

Ursprünglich sollte die Begegnung am Samstag stattfinden. Das Hinspiel hatte Göppingen 29: 24 gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel