Die Frauen des Thüringer HC haben ihre ersten beiden Punkte der Saison am Grünen Tisch gleich wieder verloren.

Die Handball-Bundesliga-Vereinigung Frauen (HBVF) erkannte dem Team aus Erfurt den 32:31-Sieg vom 4. Oktober gegen den 1. FC Nürnberg wegen des Einsatzes einer nicht spielberechtigten Spielerin ab.

Der THC hatte eine Akteurin zum dritten Mal ohne entsprechende Spielberechtigung eingesetzt, dies ist jedoch nur zweimal erlaubt. Nach dem Urteil bleibt der THC mit 0 Punkten aus 7 Spielen Tabellen-Letzter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel