Titelverteidiger HC Leipzig hat zum sechsten Mal die deutsche Meisterschaft im Frauen-Handball gewonnen.

In der Neuauflage des letztjährigen Finals reichte dem HC ein 22:22 (11:10) gegen Pokalsieger Bayer Leverkusen, um sich nach dem 28:26-Erfolg im Hinspiel am Rhein erneut die nationale Krone aufzusetzen.

Vor 5875 Zuschauern in Leipzig war die Gastgeberinnen mit dem wertvollen Hinspiel-Sieg im Rücken zunächst die deutlich bessere Mannschaft und zogen auf 5:2 davon. Leverkusen, das seit nunmehr 23 Jahren auf einen Meistertitel wartet, kämpfte sich auf 7:7 heran.

In der Folge entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel mit ständig wechselnder Führung und einem am Ende leistungsgerechten Unentschieden.

Mette Ommunsen war mit sechs Toren erfolgreichste Werferin des alten und neuen deutschen Meisters. Bei Leverkusen konnte sich Laura Steinbach mit neun Toren auszeichnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel