Handball-Nomade Siarhei Rutenka wird künftig wieder für Weißrussland auf Torejagd gehen.

Der Rückraum-Star des FC Barcelona folgt damit dem Ruf von Juri Schewzow, dem Nationaltrainer seines Heimatlandes.

Rutenka hat auch die spanische Staatsbürgerschaft und spielte zwischenzeitlich noch für Slowenien.

Zu einem Einsatz für die iberische Auswahl kam es aber nie, weshalb der 29-jährige Ausnahmespieler, der mit Ciudad Real zweimal die Champions League gewann, nun wieder für sein Geburtsland auflaufen darf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel