Zvonimir Serdarusic ist überraschend von seinem Amt als Nationaltrainer Sloweniens zurückgetreten. Der frühere Kieler Meistertrainer vollzog den Schritt gemeinsam mit seinem Co-Trainer und Sportdirektor - dem früheren Bundesligaspieler Roman Pungartnik. Das meldet die Internetplattform "handball-world.com"

Grund für den Ausstieg war wohl der Unmut über den - aus Sicht von Serdarusic unakzeptablen - Widerstand im Land gegen seine Pläne und Ambitionen mit dem Nationalteam. Es habe keinen Sinn mehr, in dem aktuellen Klima von Angriffen und Missgunst weiter zu arbeiten, erklärten Serdarusic und Pungartnik auf einer Pressekonferenz.

Auch eine Sperre, die Serdarusic in seiner Funktion als Vereinstrainer in Celje, erhalten hatte, soll zur Entscheidung beigetragen haben, berichtet "handball-world.com". Seinen Job als Coach des slowenischen Top-Klubs wird Serdarusic weiter ausüben

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel