Der frühere Kieler Meistercoach Noka Serdarusic kann sich eine Rückkehr in die Handball-Bundesliga vorstellen.

"Ich muss ja dahin gehen, wo ich mich als Trainer verständigen kann. Die Sprache ist wichtig. Da kommt nur die Region des ehemaligen Jugoslawiens und der deutschsprachige Raum in Frage", sagte Serdarusic dem Internetportal handball-world.com.

Der 60-Jährige war zuletzt als Trainer der slowenischen Nationalmannschaft und des Spitzenklubs HC Celje Pivovarna Lasko zurückgetreten.

Amtsmüde fühlt sich Serdarusic aber noch lange nicht. "Ich will weitermachen und bin fit. Ich und kein Bock mehr auf Handball - das gibt es nicht. Ich mach jetzt zwar erst einmal Pause, aber nächstes Jahr will ich wieder eine Aufgabe anpacken", erklärte der Bosnier.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel