Die Frauen des HC Leipzig haben den Einzug in das Viertelfinale der Champions League geschafft. Die Mannschaft von Trainer Heine Jensen bezwang in Wien Österreichs Meister Hypo Niederösterreich mit 23:20 (11:12).

Nach dem vierten Sieg im sechsten Spiel der Gruppe B qualifizierte sich Leipzig mit acht Punkten als Gruppenzweiter für die Runde der letzten Acht in der "Königsklasse".

Die Frauen des VfL Oldenburg haben unterdessen den Einzug ins Achtelfinale des EHF-Pokal perfekt gemacht. Das Team aus Niedersachsen setzte sich im Rückspiel beim rumänischen Erstligisten Universitatea Jolidon Cluj mit 30:28 (15:14) durch. Der VfL hatte bereits das Hinspiel vor einer Woche mit 37:30 zu seinen Gunsten entschieden.

Ausgeschieden ist dagegen Frisch Auf Göppingen. Nach der 19:28-Niederlage beim Gastspiel bei KIF Vejen (Dänemark) verlor der Challenge-Cup-Finalist der letzten Saison auch das Rückspiel in eigener Halle mit 29:37 (12:14).

Die HSG Blomberg-Lippe hat ihre Premiere im Europapokal der Pokalsieger dagegen erfolgreich bestanden. Im Hinspiel der dritten Runde gewann das Team von Trainer Andre Fuhr bei HPC Arkatron Minsk aus Weißrussland mit 36:27 (17:14).

"Wir müssen hier weiterkommen. Das Ergebnis ist ein guter Grundstein", sagte Fuhr vor dem Rückspiel, das am Sonntag ebenfalls in Minsk ausgetragen wird.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel