Die Füchse Berlin verlieren ihren Rückraumspieler Alexander Petersson im kommenden Jahr an den Konkurrenten Rhein-Neckar Löwen.

Der isländische Nationalspieler wird seinen auslaufenden Vertrag beim Tabellenzweiten nicht verlängern und wechselt im Sommer 2012 nach Mannheim.

Petersson, der im vergangenen Sommer von der SG Flensburg-Handewitt zu den Füchsen gewechselt war, hat bei den Löwen einen Drei-Jahres-Vertrag bis 2015 unterschrieben.

"Wir haben von Beginn an in Berlin darauf geachtet, dass wir finanzielle Verpflichtungen nur eingehen, wenn sie seriös finanziert sind. Es ist sehr traurig, dass uns Alexander Petersson im Sommer 2012 verlassen wird, aber wir können und wollen mit dem Angebot der Löwen nicht mithalten", erklärte Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning.

Während man den bevorstehenden Abschied des Leistungsträgers in Berlin mit Enttäuschung zur Kenntnis nimmt, freuen sich die Mannheimer bereits auf den Neuzugang.

"Ich bin froh, dass sich Alexander Petersson für uns entschieden hat. Er ist auf der rechten Seite variabel einsetzbar und ein sehr abwehrstarker Akteur", sagte Löwen-Manager Thorsten Storm.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel