Der Buxtehuder HC und der Thüringer HC stehen im Finale um die deutsche Meisterschaft der Frauen.

Buxtehude unterlag zwar im Halbfinal-Rückspiel beim Titelverteidiger HC Leipzig mit 22:24 (9:14), das Hinspiel hatte die Mannschaft von Trainer Dirk Leun aber mit 21:16 gewonnen und darf somit weiterhin vom ersten Meistertitel träumen.

Thüringen hatte als bestes Team der Hauptrunde bereits am Samstag trotz einer 31:32 (16:14)-Niederlage gegen den zweimaligen Pokalsieger VfL Oldenburg das Endspiel erreicht. Das Hinspiel hatte Thüringen mit 34:23 gewonnen.

Die erste Finapartie findet am 7. Mai in Buxtehude statt, eine Woche später fällt in Bad Langensalza die Entscheidung.

Der Thüringer HC, der ebenfalls den ersten Meistertitel gewinnen kann, hat in der regulären Saison beide direkten Duelle gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel