Große Ehre für Ulrich Strombach: Der Präsident des Deutschen Handball-Bundes (DHB) wurde in seiner Heimatstadt Gummersbach mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

"Ulrich Strombach ist eine der herausragenden Persönlichkeiten des deutschen Sports", sagte Nordrhein-Westfalens Innenminister Ingo Wolf beim Festakt im Ratssal.

Neben dem Verdienstkreuz erhielt Strombach die Goldene Plakette der Stadt Gummersbach. Der 64-Jährige, der zuletzt für weitere drei Jahre in seinem Amt bestätigt wurde, leitet seit 1998 die Geschicke des DHB.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel