Die Bundesliga der Frauen findet in der kommenden Saison nur mit elf Teams statt. Nachdem die SG Stuttgarter Kickers/VfL Sindelfingen einen Insolvenzantrag gestellt hatten, meldete die Spielgemeinschaft nun ihre Mannschaft ab.

"Ich versuche den Spielerinnen jetzt dabei zu helfen, bei anderen Vereinen unterzukommen", hatte SG-Trainer Dago Leukefeld dem "SID" bereits am Mittwoch gesagt.

300.000 Euro Altlasten des Stammvereins VfL Sindelfingen aus den Jahren 2008 bis 2010 waren aufgetaucht.

Berndt Dugall, Präsident des Ligaverbandes HBF, sagte: "In diesem Zeitraum hat es in erheblichem Umfang verdeckte Lohnzahlungen ohne Abführung von Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen gegeben."

Die verbleibenden elf Klubs in der Bundesliga erhalten anteilig die Bürgschaft von rund 40.000 Euro für entgangene Einnahmen bei Heimspielen ausgezahlt, die jeder Verein zur Linzensierung hinterlegen muss.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel