Die Handball-Frauen des HC Leipzig haben das Achtelfinal-Hinspiel im Europacup der Pokalsieger gegen WHC Metalurg Skopje deutlich gewonnen.

Vor heimischer Kulisse setzte sich der Bundesliga-Zweite mit 25:13 (10:6) durch und fährt mit einem komfortablen Polster zum Rückspiel am kommenden Sonntag in Mazedonien.

Beste Werferinnen beim HCL waren Mette Ommundsen und Natalie Augsburg mit je sechs Toren.

Im EHF-Pokal musste sich der Frankfurter HC mit einem Remis begnügen. Beim dänischen Vertreter KIF Vejen erkämpften sich die Brandenburgerinnen ein 30:30 (16:15).

Durch das Unentschieden hielt sich der Bundesliga-Siebte alle Möglichkeiten offen, das Viertelfinale mit einem Heimsieg am kommenden Sonntag (16.00 Uhr) zu erreichen.

Mit zehn Treffern war Mandy Hering erfolgreichste Werferin des FHC.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel