Die Handballerinnen des deutschen Rekordmeisters Bayer Leverkusen haben das Viertelfinale im EHF-Pokal erreicht. Das Team von Trainerin Renate Wolf kam nach dem 29:22 im Hinspiel gegen den russischen Vertreter Astranotschka Astrachan im Rückspiel 24 Stunden später zu einem 22:22.

Der Tabellendritte der Bundesliga hatte sein Heimrecht verkauft und beide Spiele in der Stadt am Kaspischen Meer bestritten.

Die Viertelfinal-Auslosung findet am 14. Februar in der EHF-Zentrale in Wien statt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel