Der Handball-Weltverband IHF verstößt möglicherweise gegen den Code der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA.

Nach einem Bericht des "ZDF" erfüllt die IHF drei wesentliche Anforderungen nicht. So gebe es keine Vor-Wettkampf-Kontrollen, ein begleitendes pädagogisches Programm fehle ebenso wie unabhängige Kontrollen.

Die Versäumnisse könnten auch zu Sanktionen durch das Internationale Olympische Komitee bis hin zum Olympia-Ausschluss der Sportart führen. "Der olympische Status des Handballs ist in absoluter Gefahr", sagte IHF-Mitglied Hans Holdhaus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel