Der rumänische Nationalspieler Marian Cozma ist in einer Disco im ungarischen Veszprem erstochen worden. Der Kreisläufer vom MKS Veszprem erlag seinen Verletzungen im Krankenhaus. Laut Klub-Präsident Akos Hunyadfalvi hatten es etwa 30 Angreifer gezielt auf Cozma abgesehen.

Die ebenfalls verletzten Team-Kollegen Zarko Sesum aus Serbien und der Kroate Ivan Pesic sind außer Lebensgefahr.

Laut der rumänischen Nachrichtenagentur "Mediafax" war der 26-Jährige vor 4 Jahren in Bukarest schon einmal niedergestochen und schwer verletzt worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel