Im Mordfall Marian Cozma hat die österreichische Polizei drei verdächtige Personen festgenommen. Der rumänische Nationalspieler war am Wochenende bei einer Messerstecherei in einem Nachtklub im ungarischen Veszprem ums Leben gekommen.

Nach Angaben der Polizei waren die drei Verdächtigen bei ihrer Verhaftung auf der Autobahn 2 bei Fürstenfeld in der Steiermark auf der Flucht nach Italien.

Das Trio wurde bereits von der Staatsanwaltschaft vernommen. Den Streit hatten Pöbeleien gegen Cozmas Freundin ausgelöst.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel