Die Affäre THW Kiel geht in die nächste Runde.

"Es gibt neue Informationen, die wir alle noch nicht kannten", bestätigte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann.

Laut "Spiegel" sollen THW-Manager Uwe Schwenker und Ex-Trainer Zvonimir Serdarusic bei mindestens 10 Champions-League-Spielen Schiedsrichter bestochen haben.

Schwenker habe die Bestechungen gegenüber einem Löwen-Gesellschafter eingeräumt.

Serdarusic soll sogar Belege präsentiert haben.

Allein vor dem Champions-League-Rückspiel gegen Flensburg sollen 96.000 Euro geflossen sein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel