Christian Dissinger hat nach seinem zweiten Kreuzbandriss das Training wieder aufgenommen.

Der hochtalentierte Halblinke wird sich ab sofort beim Zweitligisten SG Leutershausen fit halten.

An normales Training könne er aber erst in vier bis sechs Wochen denken, teilte der Nationalspieler via Facebook mit.

Dissinger, der sich kurz vor seinem Wechsel zu Atletico Madrid schwer verletzte, ist zudem immer noch auf der Suche nach einem neuen Verein.

Leutershausens Manager Uli Roth glaubt allerdings nicht, dass Dissinger während seines Trainings-Aufenthalts für den Zweitligisten auflaufen wird: "Der Verein bietet Dissinger lediglich die Möglichkeit, Wettkampfhärte zu bekommen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel