Ulrich Strombach ist am Samstag auf dem Bundestag in Düsseldorf zum Ehrenpräsidenten des Deutschen Handballbundes (DHB) ernannt worden.

Der 69 Jahre alte Jurist hatte zuvor nach 15 Jahren sein Amt als Verbandspräsident abgegeben. Strombach nahm den Ehrenring aus den Händen seines Nachfolgers Bernhard Bauer entgegen.

Die ebenfalls aus dem Präsidium ausgeschiedenen Stellvertreter Horst Bredemeier, Heinz Winden und Wolfgang Gremmel wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel