Nikola Karabatic glaubt in der vermeintlichen Manipulationsaffäre an die Unschuld seines Vereins THW Kiel.

"Ich gehe davon aus, dass das alles nur Blödsinn ist", sagte der Franzose der "Frankfurter Rundschau".

Auch seinen Ex-Trainer Noka Serdarusic, gegen den wegen des Verdachts auf Beihilfe zur Untreue ermittelt wird, nimmt der Welthandballer in Schutz.

"Ich bin sehr traurig, dass Nokas Name so durch den Schmutz gezogen wird. Er ist der ernsthafteste Mensch, den ich bisher kennengelernt habe", so der Weltmeister.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel