Die EHF hat die unter Manipulationsverdacht stehenden deutschen Top-Schiedsrichter Frank Lemme und Bernd Ullrich vorerst von ihren Aufgaben freigestellt.

Der Verband teilte zwar mit, dass die Unschuldsvermutung gelte, doch müsse man den Vorfall erst einmal untersuchen.

Der Spiegel berichtet in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe, russische Zollbeamte hätten am 29. April 2006 am Moskauer Flughafen Scheremetjewo 50.000 US-Dollar Bargeld im Gepäck von Ullrich gefunden.

Magdeburger Schiedsrichter bestritten die Manipulationsvorwürfe.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel