Referee Jürgen Rieber hat von einem weiteren Bestechungsversuch im Handball berichtet und die EHF belastet.

Rieber erklärte gegenüber "NDR Info", dass ihm und seinem Kollegen Holger Fleisch vor einem Damen-Champions-League-Spiel zwischen dem russischen Klub Lada Togliatti und dem dänischen Verein Slagelse DT zunächst 10.000, dann 20.000 Euro geboten worden seien.

Die deutschen Unparteiischen sollen den Bestechungsversuch noch vor dem Spiel beim anwesenden EHF-Delegierten angezeigt haben. Eine Reaktion des Verbandes sei jedoch ausgeblieben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel