Bundesligist Thüringer HC hat als zweiter deutscher Klub das Halbfinale im internationalen Challenge Cup erreicht.

Die Mannschaft von Trainer Dago Leukefeld setzte sich im Viertelfinal-Rückspiel 35:32 (19:13) in Bad Langensalza gegen ORK Vrnjacka Banja aus Serbien durch.

Bereits die erste Partie am vergangenen Wochenende hatten die Thüringerinnen mit 28:27 für sich entschieden. Vor dem THC hatte aus der Bundesliga bereits ProVital Blomberg-Lippe die Runde der letzten Vier erreicht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel