Dem europäischen Profi-Handball steht möglicherweise eine erhebliche Verschiebung der Machtverhältnisse bevor.

So wollen die 16 Top-Vereine der Group Club Handball (GCH) mit einer Klage bei der EU-Kommission ein umfassendes Mitspracherecht bei der Planung, Organisation und Vermarktung internationaler Handballturniere erstreiten.

Derzeit bestimmen der Weltverband IHF und die europpäische Föderation EHF weitgehend in Alleinregie über Termine und Ablauf von Welt- und Europameisterschaften.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel