Die Handballerinnen des HC Leipzig haben erstmals seit zwölf Jahren wieder das Endspiel eines europäischen Wettbewerbes erreicht.

Das Team des dänischen Trainers Heine Jensen steht trotz einer 20:24 (8:11)-Niederlage bei Titelverteidiger Dynamo Wolgograd als EHF-Cupfinalist fest. Das Halbfinal-Hinspiel hatten die Leipzigerinnen am Ostermontag mit 25:15 gewonnen.

Im Endspiel warten die Spanierinnen von SP Itxako oder CS Rulmontal Brasov aus Rumänien auf den früheren deutschen Serienmeister.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel