vergrößernverkleinern
Die Kölner Tobias Hauke (l.) und Christopher Zeller waren Mitglied des Peking-Teams © getty

Nach dem WM-Titel und dem Olympiasieg soll der Stamm des Peking-Teams in Amsterdam auch den EM-Titel für den DHB holen.

München - Mit zehn Olympiasiegern von Peking reisen die deutschen Herren zur Europameisterschaft vom 22. bis 30. August in Amsterdam.

Bundestrainer Markus Weise nominierte am Montag sein 18-köpfiges Aufgebot. Dazu zählen neben Torwart Max Weinhold und Kapitän Max Müller (Abwehr) auch sechs nominelle Angreifer, darunter die Stammkräfte Christopher Zeller, Matthias Witthaus und Oliver Korn.

Den letzten Feinschliff holt sich das Team am kommenden Wochenende in zwei Länderspielen gegen Belgien in Mannheim.

Die EM ist zugleich Qualifikation für die WM 2010 in Indien, Platz vier sichert einen direkten Startplatz.

Das deutsche EM-Aufgebot im Überblick:

Tor: Tim Jessulat (Club an der Alster)Max Weinhold (Rot-Weiss Köln)

Feld: Oskar Deecke, (Crefelder HTC)Moritz Fürste (UHC Hamburg)Martin Häner (Berliner HC)Tobias Hauke (Rot-Weiss Köln)Oliver Korn (Düsseldorfer HC)Christoph Menke (Gladbacher HTC)Jan-Marco Montag (Rot-Weiss Köln)Max Müller (Nürnberger HTC)Jan Philipp Rabente (Uhlenhorst Mülheim)Christopher Wesley (Nürnberger HTC)Benjamin Weß (Rot-Weiss Köln)Matthias Witthaus (Real Polo Barcelona)Florian Woesch (Nürnberger HTC)Christopher Zeller (Rot-Weiss Köln)Philipp Zeller (Rot-Weiss Köln)Martin Zwicker (Berliner HC)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel