Argentiniens Männer mischen munter im Kampf um das Halbfinale mit. Bei den Frauen sind die USA obenauf, England blamiert sich.

[kaltura id="0_bw2zrhai" class="full_size" title=""]

Den Haag - Bei der Hockey-Weltmeisterschaft in Den Haag (bis 15. Juni LIVE im TV auf SPORT1, im LIVE-TICKER und in der SPORT1-App) haben sich die argentinischen Männer endgültig im Kampf um die Halbfinalplätze zurückgemeldet.

Ein Dreierpack von Gonzalo Peillat (44./51./63.) bescherte den Südamerikanern einen 3:1-Erfolg gegen die bis dahin ungeschlagenen Neuseeländer, für die Stephen Jenness in der 49. Minute der zwischenzeitliche Ausgleich gelang.

Südafrika mit Remis

Damit steht Argentinien nun punktgleich mit Neuseeland auf Rang drei der Gruppe B (DATENCENTER: Hockey-WM der Herren).

Am Tabellenende steht nach einem 0:0 gegen Südkorea weiterhin Südafrika mit nun einem Zähler.

Kantersieg für US-Girls

Bei den Frauen zogen die USA mit Tabellenführer Argentinien gleich. Beim deutlichen 5:0 gegen China traf Katie O'Donnell dreifach (4./30./63.).

Die weiteren Tore erzielten Michelle Vittese (10.) Und Kelsey Kolojejchick (67.) (DATENCENTER: Hockey-WM der Frauen).

Engländerinnen geschockt

Am Tabellenende haben die Frauen aus Südafrika mit einem 4:1 gegen England ihren ersten Turniersieg errungen.

Kathleen Taylor (17.), Sulette Damons (32.) Shelley Russell (40). Und Dirkie Chamberlain (52.) trafen für die Südafrikanerinnen. Nicola White gelang für England nur Ergebniskorrektur (55.)

In Gruppe B klettert Südafrika mit nun drei Punkten auf den fünften Rang. Die Engländerinnen sind noch ohne Punkt Gruppenletzte.

(SHOP: Jetzt Hockey-Artikel kaufen)

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel